Liebe Freunde Liebe Interessenten

Gelegentlich werde ich gefragt, ob ich derzeit keine Veranstaltungen anbiete. Nun, mit dem allgemeinen Aufstieg der Erde und der Menschen entwickeln sich auch die Natuwesen weiter. Diese Entwicklung neu zu fassen und mit meiner persönlichen Entwicklung in Einklang zu bringen, braucht noch etwas Zeit. Aus diesem Grund biete ich derzeit keine Veranstaltungen an.

Die üblichen Befragungen von und Kontakte mit Naturwesen und Hausgeistern führe ich selbstverständlich weiterhin durch und freue mich über Ihre Anfrage.

Advertisements

Menschen und Naturgeister – wer anfängt, sich mit diesem Thema zu befassen, wird in eine Welt voller Überraschungen geraten. Nicht, dass einem Zwerge, wie früher in den Märchen, unermessliche Schätze in Form von Metallen und Edelstein anvertrauen, aber um Schätze geht es auch heute: Mitwirken am Erhalt des Reichtums „Schöpfung“, der uns Menschen anvertraut wurde; innere Freude empfinden im Zusammentreffen mit den unsichtbaren Wesen.

In diesem Seminar wollen wir an sieben Abenden mit Meditation, Wahrnehmungsübung und Wissensvermittlung Kontakte knüpfen zu dem „blauen Volk“, das uns immer und überall umgibt, das die Zusammenarbeit mit uns Menschen neu aufleben lassen möchte.

Das Seminar findet statt

Im Seminarhaus Zipperlen
Robert-Leicht-Str. 113
70569 S-Vaihingen

Erstmals am Di. 09. Juni.2015 um 19:30 h
Weitere Termine Di. 07. Juli
Di. 15. Sept.
Di. 13. Okt.
Di. 10. Nov.
Di. 15. Dez.
Di. 12. Jan. 2016 immer 19:30 h

Ausgleich 195.- € (einschl. 31,13 € MwSt.)

Ich freue mich auf viele interessante Begegnungen.Zur Vermeidung unerfreulicher Überraschungen bitte ich um Einhaltung folgender
Spielregeln:

Bitte melden Sie sich bis spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit Ihren vollständigen Kontaktdaten bei obiger Adresse an. Falls möglich, ist Korrespondenz per E-Mail bevorzugt.

Überweisen Sie gleichzeitig 60.- € auf BW-Bank
IBAN DE97 6005 0101 0002 4503 73 (Kto. 245 03 73 BLZ 600 501 01)
Den Rest bezahlen sie bitte bei Beginn der Veranstaltung.

Nach Eingang des Anmelde-Betrages erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Falls mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze zur Verfügung stehen, zählt die Reihenfolge der Zahlungseingänge.
Bei Rücktritt bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kann der Anmeldebetrag zur Hälfte erstattet werden, danach ist eine Erstattung leider nicht mehr möglich.

Falls eine Veranstaltung wegen Krankheit nicht stattfinden kann, oder weil die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, erstatten wir selbstverständlich alle bis dahin geleisteten Zahlungen zurück.

Hartmut Zipperlen

 

Von Fr. 17. bis So. 19. April werde ich meine Arbeit auf der Messe „Energetica“ in Denkendorf vorstellen. Hier der Link zum Messemagazin: http://www.youblisher.com/p/1089448-ENERGETIKA-Messemagazin-Denkendorf-2015/.

In diesem Rahmen halte ich Vorträge:

am Sa. 18.04.  12:05 bis 12:30 h zum Thema „Feinstoffliche Impulse“ in Raum 1 und

am So. 19.04.  16:35 bis 17:00 h zum Thema „Unsichtbare Helfer“  in Raum 3.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

+ Mein Obstbaum / Hausbaum ist krank – wie kann ich ihm helfen ?
+ Ich will eine Garage bauen – was kann ich für die Hecke im Bereich der Baugrube tun ?
+ Darf / muss ich meinen alten, kranken Baum fällen – wenn ja, was ist zu beachten ?

Heilung bei Menschen, diese Erkenntnis beginnt sich durchzusetzen, kann nur vom betroffenen Menschen selbst ausgehen. Bei Kulturpflanzen ist das anders. Sie verfügen zwar über enorme Selbstheilungskräfte, sind aber doch auf den Platz angewiesen, den wir Menschen ihnen zuweisen, auf die Behandlung, die wir ihnen angedeihen lassen, auf die Schwingung, die sie in ihrer Umgebung wahrnehmen.

In diesem Workshop sind die Teilnehmer eingeladen, Fotos, evtl. auch Pflanzenteile von hilfebedürftigen Pflanzen aus ihrem Umfeld mitzubringen. Gemeinsam erarbeiten wir in der Gruppe, durch intensives mentales Verbinden mit der jeweiligen Pflanze oder durch Aufstellung Antworten, die Entscheidungshilfen geben oder Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Der Workshop findet statt jeden 4. Donnerstag im Monat immer um 20°° h.

Die nächsten Termine sind Do. 26. Febr. 2015
Do. 26. März
Do. 23. Apr.
Do. 25. Juni
Do. 23. Juli

Im Seminarhaus Zipperlen
Robert-Leicht-Str. 113
70569 Stuttgart-Vaih.

Ausgleich 26,- € (einschl. 4,15 € MwSt.)
Mitmachen kann Jede/r. Eine kurze, formlose Anmeldung zwecks Disposition ist erforderlich.
Ich freue mich auf viele interessante Kontakte.

Hier nochmal als Rückblick die Geschichte, wie das Walzer_Ritual am  08.11.2014 zustande kam. Es war eine wunderbare Häufung von Energieschleifen. Die Teilnehemer wurden zusehends lockerer und freudiger, was Mutter Gaia mit Sicherheit auch Freude brachte.

Liebe Freunde
Liebe Interessenten

Die geistige Welt geht machmal eigene, um nicht zu sagen überraschende Wege.
Vergangenen Freitagabend waren wir mit einigen Freunden zusammen, um eine Friedensmeditation für Mutter Erde zu halten. Über längere Zeit brachten wir mehr oder weniger schweigend gemeinsam unsere Energien ein, bis irgendwann Gaia sich persönlich bei mir meldete. Es entspann sich in etwa folgender Dialog:

„Ich möchte Walzer getanzt haben.“
„Wie stellst du dir das vor?“
„Viele Menschen, die auf der blanken Erde mit echter Musik Walzer tanzen, am liebsten als Ritual im Schlossgarten.“
„Walzer ist ziemlich ungebräuchlich, vor allem im Freien.“
„Ich will Freude haben, Ausgelassenheit. Es ist alles so ernst. Wenn Menschen Walzer tanzen, kehrt bei ihnen selbst die Freude ein.“
„Es ist auch schwierig, lebendige Musik zu organisieren, Geld für eine Kapelle haben wir nicht.“
„Irgend ein Akkordeon wird sich schon finden.“
„Ok, aber das Herbstritual mit der Geomantiegruppe gestaltet sowieso immer die Silvia Grenz, da müssen wir bis zum Frühjahr warten, oder darf’s auch auf der Solitude sein?“
„Notfalls schon, aber Schlossgarten passt besser.“

In den folgenden Minuten wurde das Walzer-Ritual in meiner Vorstellung sehr lebendig, nur mit der Realisation haperte es noch massiv. Nun erhielt ich heute von Hans-Joachim Aderhold per E-Mail folgende Anfrage:
Lieber Hartmut,

eigentlich wollte diesmal Silvia Grenz das Ritual am Sa 8.11. übernehmen. Aber sie musste leider absagen. Daher meine Frage und Bitte, ob du es wieder übernehmen könntest. Das wäre schön!
Idee/Gestaltung/HelferInnen bleiben dir überlassen. Zeit ca. um 10.30 Uhr, Ort wird noch mitgeteilt.

Glaubt Ihr nicht auch, dass man ziemlich vernagelt sein müsste, um hier keinen Zusammenhang zu finden ? Ich muss jetzt schon lachen bei der Vorstellung, am Samstagmorgen im Schlossgarten Walzer zu tanzen. Es muss ja nicht zwangsläufig paarweise sein, geht auch sehr gut alleine (wenn auch das Drehmoment nicht so optimal ist). Bleibt nur noch die Frage nach der Musik. Wenn Gaia meint, es müsste sich ein Akkordeon finden, sollte auch das hinhauen. Natürlich geht auch ein anderes Melodie-Instrument*, wenn es dem dortigen Lärmpegel standhalten kann. Deshalb hier die ganz wichtige Frage: Wer kann die Walzermusik zur Verfügung stellen bzw. vermitteln ? Bitte dringend Bescheid an mich oder an Achim Schmälzle.
* Ich kann mir auch einen elektrischen Verstärker vorstellen, nur eben keine Musik-Konserve – das wäre keine echte (lebendige) Musik.

Liebe Freunde
Liebe InteressentInnen

„Irgend ein Akkordeon wird sich schon finden.“    hatte Gaia in unserem Dialog geäußert. – Nun, aus den Reihen der Geomantiegruppe kommt die Nachricht, dass sich tatsächlich ein Akkordeon samt Spielerin gefunden hat. Herzlichen Dank an alle, die sich darum bemüht haben.

Und noch etwas: Während ich soeben wach im Bett lag, wurde mir gezeigt, welch großartige Dynamik beim Walzer durch die Bewegung des Dreierschrittes unter gleichzeiter Drehung auf die Erde und in die Luft vermittelt wird. Es entstehen ganz viele rhythmische Schleifen, die sich holistisch nach oben in den Kosmos und nach unten in Gaia hinein ausbreiten. Wir dürfen uns klar machen, welche Möglichkeit wir hier haben, unsere Energien ins morphogenetische Feld einzutragen !

Natürlich darf auch, wie seither, für die Gestaltung einer gemeinsamen Figur (Mandala o.ä.) jahreszeitliche Dekoration mitgebracht werden.

Mit wachsender Vorfreude
grüßt rundum herzlich
Hartmut

Menschen und Naturgeister – wer anfängt, sich mit diesem Thema zu befassen, wird in eine Welt voller Überraschungen geraten. Nicht, dass einem Zwerge, wie früher in den Märchen, unermessliche Schätze in Form von Metallen und Edelstein anvertrauen, aber um Schätze geht es auch heute: Mitwirken am Erhalt des Reichtums „Schöpfung“, der uns Menschen anvertraut wurde; innere Freude empfinden im Zusammentreffen mit den unsichtbaren Wesen.

In diesem Seminar wollen wir an sieben Abenden mit Meditation, Wahrnehmungsübung und Wissensvermittlung Kontakte knüpfen zu dem „blauen Volk“, das uns immer und überall umgibt, das die Zusammenarbeit mit uns Menschen neu aufleben lassen möchte.

Das Seminar findet statt

Im Seminarhaus Zipperlen
Robert-Leicht-Str. 113
70569 S-Vaihingen

Erstmals am Di. 14. Okt. 2014 um 19:30 h
Weitere Termine Di. 11. Nov.
Di. 09. Dez.
Di. 13. Jan. 2015
Di. 03. Feb.
Di. 03. Mrz.
Di. 14. Apr. immer 19:30 h

Ausgleich 182.- € (einschl. 29.06 € MwSt.)
Ich freue mich auf viele interessante Begegnungen.

Zur Vermeidung unerfreulicher Überraschungen bitte ich um Einhaltung folgender
Spielregeln:

Bitte melden Sie sich bis spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mit Ihren vollständigen Kontaktdaten bei obiger Adresse an. Falls möglich, ist Korrespondenz per E-Mail bevorzugt.

Überweisen Sie gleichzeitig 60.- € auf BW-Bank
IBAN DE97 6005 0101 0002 4503 73 (Kto. 245 03 73 BLZ 600 501 01)
Den Rest bezahlen sie bitte bei Beginn der Veranstaltung.

Nach Eingang des Anmelde-Betrages erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Falls mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze zur Verfügung stehen, zählt die Reihenfolge der Zahlungseingänge.
Bei Rücktritt bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kann der Anmeldebetrag zur Hälfte erstattet werden, danach ist eine Erstattung leider nicht mehr möglich.

Falls eine Veranstaltung wegen Krankheit nicht stattfinden kann, oder weil die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, erstatten wir selbstverständlich alle bis dahin geleisteten Zahlungen zurück.

Hartmut Zipperlen

Am  Samstag 20. September

und Sonntag 21. September

werde ich mich und meine Arbeit auf der Messe „Ganesha-Expo“    http://www.ganesha-expo.de/    in Ludwigsburg präsentieren. Meinen Stand C1 finden Sie im 1. OG direkt neben der Treppe.

In diesem Rahmen halte ich Vorträge

am Samstag von  16:15 bis 17:15 h  im Saal  „Äskulap“      (OG)

am Sonntag von  16:00 bis 16:30 h  im Saal  „Berührung“ (EG)

Außerdem biete ich entzückende Elfenfiguren und Elfenkarten an.

Ich freue mich auf Ihren Besuch !

 

Neben zahlreichen anderen Veränderungen bewirkt der allgegenwärtige Wandel auch eine neue Intensivierung der für die meisten Menschen fast vergessenen Kontakte mit den Naturgeistern. Beide, verantwortungsbewusste Menschen, wie auch Naturgeister sind grundsätzlich um den Erhalt der Schöpfung bemüht. In Kooperation der materiellen mit der feinstofflichen Welt kann dies sehr viel effektiver gelingen, als wenn jeder alleine sein bestes gibt.

Für den Landschaftsgärtner und Geomanten Hartmut Zipperlen ist diese Zusammenarbeit eine vielfältige Erfahrung. Aus dem Zusammenwirken von profunder Fachkenntnis, ausgeprägter Liebe zur Schöpfung und Offenheit für das Wirken der Naturgeister entstehen gute, manchmal auch überraschende Ergebnisse.

In diesem Vortrag erzählt der Elfengärtner von seiner Zusammenarbeit mit den Naturgeistern bei Pflanzenheilung, bei der Planung und Anlage von Gärten, sowie mit Hausgeistern bei der Harmonisierung von Gebäuden.

Ort:       Runder Tisch
             Johannesgarten, Bauernwaldstr. 78
             70195 Stuttgart-Botnang

Zeit:      Di. 16. Sept. 2014   19°° h